Sonja Rupp Hundetraining mit Herz & Hirn

Abendvortrag: „Alle unter einem Dach“ - Zusammenführung und Zusammenleben von Hunden mit andern Tierarten

05.11.2022, online

Der Traum vom friedlichen Zusammenleben von Hund, Katze, Maus… Für viele endet er spätestens dann, wenn die Katze bei der Ankunft des neuen Welpen die Wände hochgeht, der Hund die Kaninchen im Käfig terrorisiert, die Wellensittiche durchs Wohnzimmer oder die Hühner über den Hof jagt. 

Der wohl häufigste Fall: Hund und Katze sollen aneinander gewöhnt werden. Viele Hunde lassen sich von schnellen Bewegungen der Katzen triggern und beginnen, sie zu hetzen. Manche Katzen wiederum nutzen gerne scheinbar harmlose Situationen für plötzliche Attacken gegen den Hund, bedienen sich an dessen Napf und belagern die gemeinsamen Menschen permanent. Einige Hunde lassen sich davon stark stressen oder schleichen geradezu ängstlich durch den eigenen Haushalt, um den Katzen auszuweichen.

Für ein angenehmes Zusammenleben

Auch, wenn nicht der gesamte Haushalt geteilt werden muss, können andere Tierarten für Hunde herausfordernd sein. Der aktuelle Selbstversorger-Trend bringt auch neue Stolperfallen mit sich. Freiflächen mit Hühnern, Kaninchen, Ziegen oder anderen Tieren gemeinsam zu nutzen, fällt sicher nicht jedem Hund leicht.

Selbst, wenn Kleintiere wie Nager oder Ziervögel in verschlossenen Zimmern sitzen, bleiben sie für die Hunde permament und deutlich wahrnehmbar, können also einen Stressfaktor darstellen.

Wie Zusammenführungen und auch langfristig ein Zusammenleben friedlich klappen können, ist Thema dieses online Abendvortrages. Wenn euer Hund eine Jagdpassion mitbringt, ängstlich gegenüber Neuem ist, im Alltag schnell gestresst ist oder ihr einfach neugierig auf Wissen zum Umgang mit verschiedenen Tierarten seid, dann ist das euer Thema.

Ihr bekommt circa eine Stunde lang Input zu trainerischer Vorbereitung von Zusammenführungen, Managementmaßnahmen fürs Zusammenleben, wichtige Faktoren zum Thema Gesundheit und eine Schulung in Sachen Körpersprache der verschiedenen Tierarten.

Termin:

Samstag, 05.11.2022, 19:00 Uhr bis circa 21:00 Uhr

Ort:

Zoom (keine Aufzeichnung)

Kosten:

45€